axanta

Erfolgreiche Transaktionen

Die Winkel + Mangels Beratende Ingenieure Partnerschaftsgesellschaft mbH erwirbt den Betrieb der Hausmeisterservice Thomas Schulz GmbH

WER?         

Die Hausmeister Thomas Schulz GmbH aus Düsseldorf ist seit über 30 Jahren Spezialist für die Koordination von Gebäude- und Hausmeisterdienstleistungen sowie Bauarbeiten. Neben der technischen Betreuung zählen klassische Reinigungsarbeiten, Reparaturen wie auch die Außenanlagenpflege und der Winter- und Mülldienst zu den Leistungen. Je nach Auftrag werden Maler- und Maurerarbeiten bis hin zu Heizungsanlageneinbau und Wohnungssanierungen durchgeführt. Der Gründer Herr Schulz verfügt über ein großes und langjähriges Netzwerk, sodass den ausschließlich gewerblichen Kunden ein umfangreiches Angebot an Dienstleistungen zur Verfügung steht.

WARUM?  

Herr Schulz hat sich entschlossen eine Pause einzulegen, um sich zunächst auf sein Privatleben zu konzentrieren. 

WIE?

Herr Schulz hat sich im Rahmen eines persönlichen Gesprächs mit unserem Consultant im September 2019 von der Leistungsfähigkeit der axanta überzeugt. Unmittelbar danach übernahm unser Project Coordinator das Mandat und startete die Käuferzuführung sowie die Vermarktung. 

Insgesamt wurden 14 qualifizierte Interessenten vorgestellt. Mit 8 Kaufinteressenten wurden dann Besichtigungen durchgeführt und 4 der potentiellen Käufer gaben ein Angebot für die Übernahme des Betriebes ab. 

Eine besondere Herausforderung bestand darin, dass Her Schulz trotz geprüfter Kaufinteressenten sowie jeweils geschlossener Vertraulichkeitsvereinbarung nicht bereit war, den Namen seines Unternehmens offen zu legen. Die Kaufinteressenten erhielten daher bis zuletzt ausschließlich anonymisierte Daten zum Unternehmen. Ungeachtet aller Hürden kam es dennoch zur Vertragsunterzeichnung zwischen der Hausmeisterservice Thomas Schulz GmbH und der Käuferin Winkel + Mangels Beratende Ingenieure Partnerschaftsgesellschaft mbH.

Und nun?

Die Winkel + Mangels Beratende Ingenieure Partnerschaftsgesellschaft mbH aus Moers berät ihre Kunden in allen baubetrieblichen Themenbereichen mit Schwerpunkt Projektmanagement und Nachtragsmanagement. Mit der Übernahme erreicht das Ingenieurbüro eine Ausweitung des Baugeschäfts und einen Einstieg in eine neue Branche. Die Geschäftsführer sind davon überzeugt, dass Dienstleistungen rund um Immobilien in Zukunft zunehmen werden.  

Bis zum Ende des Jahres steht Herr Schulz der neuen Gesellschaft als Berater zur Verfügung und kann sich im Anschluss ins Privatleben zurückziehen. 

Die BHKL Schlammentwässerung e. K. hat einen Nachfolger gefunden!

Die BHKL Schlammentwässerung e. K. wurde im April 2006 in   Massing, Bayern von Herrn Sandro Lude gegründet. Das Unternehmen bietet zuverlässige Leistungen im Bereich der mobilen Schlammentwässerung und Klärschlammverwertung. Durch langjährige Partnerschaften mit diversen zertifizierten Entsorgungsfachbetrieben, bietet die BHKL seinen Kunden nicht nur die klassische Abwasserbehandlung an, sondern Komplettlösungen rund um die Entsorgung und Weiterverwertung. Mit den Jahren hat das Unternehmen sich einen guten Namen in der Region gemacht und dadurch einen weiten Kundenkreis aufgebaut.

Der Gründer, Sandro Lude, hat die BHKL mit viel Zeit und Geduld zu einem angesehenen und erfolgreichen Unternehmen aufgebaut. Dadurch ist die gemeinsame Zeit mit seiner Familie sehr kurz gekommen. Mit dem Verkauf des Unternehmens möchte er dies nun gerne ändern und mehr Zeit für sich und seine Familie schaffen.

Herr Lude beauftragte die axanta im November 2019 mit der Vermittlung eines geeigneten Käufers für sein Unternehmen.

Durch die bereits vorhandenen Kaufinteressenten sowie die parallele Zuführung weiterer Interessenten mittels anonymer Vermarktung konnten zeitnah zwei qualifizierte Kaufinteressenten vermittelt werden. Ein erstes persönliches Treffen unter der Leitung eines professionellen M&A Advisors der axanta konnte im Januar 2020 stattfinden. Aufgrund der Corona-Krise zerschlugen sich jedoch die Verhandlungen mit den Interessenten.

Im April diesen Jahres konnte der Kontakt zur Sinculis GmbH aus Hamburg hergestellt werden. Diese hatte bereits ein Unternehmen aus der Entsorgungsbranche mit ganz ähnlichem Geschäftskonzept in Norddeutschland erworben.

Die Besichtigung fand Ende April statt und bereits vor Ort wurde ein Angebot abgegeben. Nur wenige Tage später nahm Herr Lude das Angebot an und der LOI wurde unterschrieben. Im Nachgang folgten eine Due Diligence sowie die Ausarbeitung des Kaufvertrages.

Durch das optimale Zusammenspiel zwischen Verkäufer, Käufer und der axanta vergingen zwischen der Besichtigung und der Vertragsunterzeichnung im Juli 2020 gerade einmal 10 Wochen.

Nach vielen  erfolgreichen Jahren kann Herr Lude seine Zeit nun seiner Familie widmen und sich über etwas mehr Freizeit erfreuen.

Durch die strukturierte Vorgehensweise der axanta und das Vertrauen des Mandanten in die Zusammenarbeit konnte der Verkaufsprozess trotz der Corona Kriese verbundenen Herausforderungen erfolgreich und in einem überschaubaren Zeitrahmen vermittelt werden.

Mehr Informationen erhalten Sie auch unter: www.axanta.com

Die RHG Reprografie-Handelsgesellschaft mbH erwirbt Warenbestand von BLUM Bindesystem-Vertrieb

WER? BLUM Bindesystem

Herr Dieter Blum, startete seine berufliche Karriere zunächst im Lastwagen- und Omnnibusgeschäft bei Daimler Benz. Herr Blum hägte jedoch schon immer den Wunsch, sich im Rahmen einer Unternehmensgründung selbst zu verwirklichen. Bevor er den Schritt in die Selbstständigkeit wagte, sammelte er zunächst Erfahrungen im Bereich der Kundenaquise durch seine Tätigkeit als Vertriebler im Außendienst bei einen Unternehmen für  Bindesysteme.

Herr Blum trägt einen KFZ-Meistertitel und plante anfangs eine marken-ungebundene Fachwerkstatt zu eröffnen. Da ihm die Branche aber zu risikobehaftet war und er bereits in anderen Branchen Erfahrung sammeln konnte, hat sich Herr Blum Mitte der 80er Jahre dazu entschlossen, einen Betrieb für Bindesysteme zu eröffnen und setzte dies auch erfolgreich um.

Der Profi für Bindesysteme hat sich in der Branche über die Jahre einen guten Namen erarbeitet und profitiert heute vor allem durch seinen hervorragenden Service, das langjährige Bestehen am Markt und seine Bekanntheit – auch über den Kölner Raum hinaus.

Neben verschiedenen Bindesystemen und -maschinen samt Zubehör umfasst das Angebotsspektrum von BLUM Bindesysteme-Vertrieb Büroartikel, wie Aktenvernichter, Folien und Falzmaschinen sowie Locher und Zubehör. Zu dem Serviceangebot gehören beispielsweise Reparaturen oder auch das Stellen von Ersatzmaschinen.

WARUM? Fehlende Nachfolgeregelung

Auf Grund fehlender Nachfolge und gesundheitlicher Probleme hat sich Herr Blum dazu entschieden, sein Lebenswerk, auf welches er sehr stolz ist, in geeignete Hände zu übergeben und in den wohlverdienten Ruhestand zu gehen.

WIE? Mit Hilfe der axanta

Anfang Dezember 2018 beauftragte Herrn Blum die axanta. Unmittelbar danach übernahm der Project Coordinator das Mandat und startete die Vermarktung. Die Unternehmensberater der axanta AG bereiteten mit Beratungs- und Bewertungsleistungen das Unternehmen perfekt auf den Verkauf vor. Durch die bereits vorhandenen Kaufinteressenten sowie die zusätzlich eingeleiteten Marketingmaßnahmen konnten mehrere Interessenten für das Unternehmen von Herrn Blum gefunden werden. Nach detaillierter Prüfung und Qualifizierung konnten

Herrn Blum insgesamt vier qualifizierte Interessenten vorgestellt werden. Mit dem ersten Besichtigungswunsch übernahm unser M&A Advisor die weitere Steuerung des Zusammenführungsprozesses.

Trotz intensiver Gespräche und Verhandlungen kam es in den Folgemonaten hier nicht zu einer Einigung. Mitte Dezember 2019 sind die Geschäftsführer der RHG Reprografie-Handelsgesellschaft mbH in die Gespräche eingestiegen.

Die RHG liefert als Fachhandel für reprografische Produkte alles aus einer Hand. Ihre Kernkompetenzen liegen in den Bereichen Kopieren, Plotten, Lichtpausen, Bindungen aller Art und Tinten & Toner. Da sich Herr Blum und die Interessenten bereits geschäftlich kannten, wurden die Gespräche von Anfang an sehr offen geführt. Die erste Verhandlungsrunde zwischen den Parteien führte zu keiner Übereinkunft. Durch weitere Gespräche und Verhandlungen unter der Mitwirkung des M&A Advisors wurde im Februar 2020 eine unterschriftsreife Vereinbarung erarbeitet  und am 17.Februar 2020 final gezeichnet.Die Übergabe erfolgt nun bis Ende März 2020.

Und nun? Nach der Übergabezeit geht Herr Blum in den Ruhestand  

Herr Blum steht der RHG für eine Übergabezeit als Berater zur Verfügung und wird seine Geschäftstätigkeit anschließend einstellen und in den wohlverdienten Ruhestand gehen.

Trotz des zwischenzeitlich drohenden Abbruchs ist es unserem M&A Advisor mit seinen Erfahrungen in Bezug auf das Deal Design gelungen, die Verhandlungen immer wieder in Gang zu halten, Lösungswege aufzuzeigen und die Transaktion letztendlich zum Erfolg zu führen.

Deal Designs

Was sind Deal Designs?

Kurzgesagt ist ein Deal Design die Ausgestaltung von Konditionen bei einem Verkauf. Es gibt viele Möglichkeiten einen Deal zu strukturieren und manchmal sind bestimmte Designs vorteilhafter als andere, wie sowas aussehen kann, warum das so ist und wann es sinnvoll ist, möchten wir Ihnen mit simplen Beispielen in diesem Beitrag näher bringen.

Deal Design beim Unternehmensverkauf?

Bevor die Unternehmer aufgeklärt werden, möchten sie meistens für den Verkauf ihres Unternehmens auf einen Schlag voll ausgezahlt werden. Sprich, der Verkäufer möchte 100% seines Verkaufspreises von dem Käufer mit einer Zahlung erhalten.

Viele Unternehmer haben sich vor dem Unternehmensverkauf zu dem Deal Design und der Zahlung für den Betrieb keine Gedanken gemacht. Folglich ist es für den Unternehmer klar, dass der Kaufpreis in einer Summe gezahlt werden soll. Doch dies ist nicht immer vorteilhaft und kann in einigen Fällen dazu führen, dass der Verkäufer einen hohen Anteil des Kaufpreises an das Finanzamt abführen muss. Daher ist es wichtig, sich in Zusammenarbeit mit dem Steuerberater des Verkäufers über die Steuerlast zu informieren.

Welche Möglichkeiten gibt ein Deal Design?

Hier sind den Unternehmern fast keine Grenzen gesetzt. Es könnte z.B. so aussehen, dass der Verkäufer nicht 100% des Kaufpreises auf einmal verlangt, sondern die Parteien sich darauf einigen, dass der Käufer nur 50% zahlt und der Verkäufer dazu noch eine Gewinnbeteiligung für die nächsten 5 Jahre erhält. Diese Möglichkeit mag für manche vielleicht etwas riskant klingen, aber die Erfahrung zeigt, dass übernommene Unternehmen sich in den ersten Jahren häufig durch die neuen und motivierten Neuinhaber positiv entwickeln. Nichts desto trotz darf man das nicht pauschalisieren und muss für jedes Unternehmen und jeder Situation individuelle Deal Designs erstellen, so dass auch jede Partei zufrieden ist. Deal Designs könnten aber auch wie folgt aussehen:

  • Verkäufer erhält 70% + Berater Einstellung für 3 Jahre mit festgelegtem Gehalt
  • Verkäufer erhält 50% sofort + 36 Monate Raten über die restlichen 50% des Kaufpreises
  • Verkäufer erhält 50% für das Unternehmen und 50% für das Grundstück

Welche Vorteile bringt ein guter Deal Design?

Ein Deal Design ermöglicht auch Existenzgründern überhaupt erstmal ein Unternehmen zu kaufen. Da ein Existenzgründer bei den Banken evtl. kein so hohes Darlehn erhält um den Kaufpreis in einer Summe zu realisieren. Bei der Gestaltung von Deal Designs wird immer auch die steuerliche Seite berücksichtigt und eingeplant. Dem Verkäufer ermöglicht es dadurch den besten Preis zu erhalten und deutlich schneller einen potenziellen Käufer zu finden.

Fazit

Ein Deal Design ist ein sehr großes Thema mit nahezu keinen Grenzen oder Möglichkeiten, jedoch ist es wichtig einen Profi an seiner Seite zu haben, um dadurch den besten Preis zu erhalten. Der beste Preis muss jedoch nicht immer der höchste sein. Schließlich zählt zu einem Unternehmensverkauf auch die Empathie zum Käufer und wie Sie sich die Zukunft Ihres Lebenswerkes vorstellen. Darüber hinaus arbeiten wir mit Ihrem Steuerberater zusammen, um auch die steuerrechtlichen Aspekte zu berücksichtigen. Wir unterstützen Sie gern! Mit jahrelanger Erfahrung und unseren qualifizierten Mitarbeitern ermöglichen wir es, ein individuelles Deal Design zu erstellen und Ihr Unternehmen zum besten Preis zu vermitteln.

Baumchirugie Klein in neuen Händen!

Um den Fortbestand seines Unternehmens zu sichern, hat Herr Klein frühzeitig alle notwendigen Schritte eingeleitet um eine passende Unternehmensnachfolge zu etablieren.

1991 hat Herr Wernher-Dietrich Klein sein Einzelunternehmen, Baumchirurgie Klein, in Berlin gegründet. Er führt Baumschneide- und Fällarbeiten aller Art durch. Von der Genehmigung bis zur Ausführung bietet der Fachbetrieb dabei alles aus einer Hand an. So hat sich Herr Klein im Laufe der Jahre einen hervorragenden Ruf in der Branche erarbeitet. Neben gewerblichen Kunden wie z.B. Hausverwaltungen nehmen sowohl private als auch öffentliche Kunden die kompetente Dienstleistung des Unternehmens immer wieder gerne in Anspruch. 

Unser Consultant überzeugte Herrn Klein von unserer Leistungsfähigkeit und schloss die entsprechenden Verträge. Unmittelbar danach übernahm der zuständige Project Coordinator das Mandat und startete mit der Vorstellung der Kaufinteressenten sowie der Generierung zusäzlicher potentieller Käufer für das Unternehmen von Herrn Klein. Die Unternehmens-berater der axanta AG bereiteten mit Beratungs- und Bewertungsleistungen das Unternehmen perfekt auf den Verkauf vor.

Durch die aktuell starke Nachfrage nach Unternehmen aus dem Garten- und Landschaftsbau konnten zügig Kaufinteressenten vorgestellt werden. So auch der spätere Käufer, die RUWE GmbH. Unser M&A Advisor übernahm die Vor-Ort-Betreuung und die Koordination der Gespräche.

Die RUWE GmbH äußerte nach Prüfung der ersten Unterlagen klares Kaufinteresse und nach Durchführung einer Due Diligence wurde ein Kaufpreisangebot an den Verkäufer übermittelt. Trotz einer Nachbesserung des Kaufpreisangebots, wollte Herr Klein zunächst weitere Gespräche mit anderen Interessenten führen. Diese führten jedoch nicht zu einem erfolgreichen Abschluss.

Die sodann wieder aufgenommen Gespräche mit der RUWE GmbH führten im März 2020 zum Abschluss eines Kaufvertrages.

Die RUWE GmbH besteht bereits seit 1965 und steht für Stadtkosmetik. Die GmbH gilt in Berlin und Brandenburg als leistungsstarker Multi-Dienstleister in den Bereichen Winterdienst, Straßenreinigung, Gartenpflege und Gebäudeservice. Des Weiteren umfasst die RUWE GmbH mittlerweile fünf Betriebshöfe mit vier eigenen KFZ-Werkstätten. Neben den Hauptbetriebshöfen gibt es weitere Betriebsstellen sowie Streugutplätze. Insgesamt beschäftigt die Gruppe ca. 620 festangestellte Mitarbeiter. Saisonbedingt kommen zusätzliche 200 – 400 Kräfte hinzu.

Herr Klein wird die RUWE GmbH noch als Berater begleiten. Des Weiteren hat Herr Klein die Möglichkeit zukünftig Baumgutachten für die gesamte RUWE Gruppe zu erstellen.

Mit dieser Transaktion haben wir ein weiteres Mal Arbeitsplätze gesichert und einem gestandenen Unternehmer den Schritt in den Vorruhestand durch den Verkauf seines Unternehmens und die Übernahme einer beratenden Tätigkeit ermöglicht.

Dieser Verkauf zeigt erneut, dass Durchhaltevermögen und Verhandlungsgeschick wichtige Bestandteile für einen erfolgreichen Unternehmensverkauf sind.

Hintergrundinformationen zur axanta

Die im Jahr 2006 gegründete axanta AG  ist in Deutschland einer der Marktführer unter den Beratungsgesellschaften. Ergänzt wird das Unternehmensportfolio durch das Angebot von objektivierten Unternehmensbewertungen in Anlehnung an den IDWS1 Standard sowie qualifizierter Immobilienbewertungen.

Die axanta Unternehmensvermittlung GmbH & Co. KG ist spezialisiert auf die Beratung im Bereich Kauf und Verkauf von Unternehmen (www.axanta-unternehmensvermittlung.de), Nachfolgeregelungen (www.axanta-unternehmensnachfolge.de) und Unternehmensbeteiligungen. Auch die Fördermittelberatung zählt zu den Leistungen des Unternehmens. Die Beratung und Unterstützung der Mandanten erstreckt sich über alle Phasen bis zum Verkaufs- bzw. Kaufabschluss und darüber hinaus.

Beide Unternehmen sind bundesweit aktiv und betreuen mit regionalen Marktkenntnissen alle wichtigen Branchen der Wirtschaft. Dabei konzentrieren sich die Gesellschaften auf kleine und mittelständische Unternehmen.

Zur Unternehmensphilosophie beider Unternehmen gehören ein Höchstmaß an Diskretion, und eine hohe fachliche sowie soziale Qualifikation der Mitarbeiter. Umfangreiche Dokumentationen und eine persönliche Betreuung sind ebenfalls wichtige Elemente im ganzheitlichen Leistungspaket.
Mehr Informationen erhalten Sie auch unter: www.axanta.com

Unternehmensverkauf trotz COVID-19?

Der, in Deutschland anhaltende, Ausnahmezustand auf Grund der Corona-Krise stellt kleine- und mittelständische Unternehmen vor große Herausforderungen. Viele Unternehmen leiden unter der von Amtswegen angeordneten Schließung, andere können ihren Betrieb fortführen, müssen hierbei jedoch zahlreiche Auflagen zum Schutz der Mitarbeiter und Kunden gewährleisten. Bewährte und erprobte Vorgehensweisen müssen von jetzt auf gleich geändert und durch neue Prozesse ersetzt werden.

Dies nimmt Einfluss auf so ziemlich jede Branche. Nicht jedes Unternehmen kann sich den neuen Vorgaben anpassen was dazu führt, dass zahlreiche Unternehmen in eine ungewisse Zukunft blicken, Mitarbeiter in Kurzarbeit schicken und alle Maßnahmen zur Sicherung ihrer Liquidität ergreifen müssen. Dies alles um den Fortbestand des Unternehmens und den Erhalt der Arbeitsplätze zu gewährleisten. Hierbei kann ein Zusammenschluss mit anderen Unternehmen durch eine Fusion oder die Unterstützung durch die Etablierung einer frühzeitigen Unternehmensnachfolge die passende Lösung liefern. Sowohl auf finanzieller Ebene als auch im Bereich des fachlichen Know-hows.

Unternehmensbeteiligung und Unternehmensnachfolge in der Krise?

Wie läuft eine Unternehmensvermittlung in der Krise ab? Besteht überhaupt noch eine Nachfrage auf Verkäufer und Käuferseite? Macht ein Verkauf in Krisenzeiten Sinn? Wir haben Antworten für Sie!

Zunächst wird der eigentliche Verkaufsprozess nur gering von der COVID-19 Krise beeinflusst. Auch wenn sich die Wirtschaft gerade in einem Ausnahmezustand befindet, heißt dies nicht, dass sie komplett zum Erliegen kommt. Unternehmen die aufgrund der Krise Umsatzeinbrüche zu verzeichnen haben, verlieren dennoch nicht insgesamt ihre Attraktivität für Käufer.

Auch warnen wir davor, in  der aktuellen Lage übereilte Entscheidungen zu treffen und anstelle einer geregelten Nachfolge die Schließung des Unternehmens vorzunehmen. Gehen Sie zunächst in Gespräche mit potentiellen Nachfolgern bevor Sie Ihr Lebenswerk, in das Sie so viel Zeit und Herzblut gesteckt haben, auflösen. Die Schließung verändert nicht nur Ihr Leben sondern auch das Ihrer Mitarbeiter und Kunden.

Auch in der Corona-Krise ist die axanta selbstverständlich für Sie da und unterstützt Sie tatkräftig bei Ihrer Unternehmensnachfolge oder bei der Suche nach einem passenden Unternehmen.

Doch wie funktioniert eine Unternehmensvermittlung in Zeiten von COVID-19?

Der persönliche Kontakt zu unseren Mandanten ist uns sehr wichtig. Dies gilt auch weiterhin. Wir schränken jedoch das persönliche Zusammenkommen ein. Was in der heutigen Zeit mittels modernster Technik kein Problem darstellt. Es muss auf kein Gespräch, kein Meeting und keine Vertragsunterzeichnung verzichtet werden.

Um Verkäufer und Käufer zusammen zu bringen, können Telefonkonferenzen oder Videomeetings gehalten werden. Somit ist die Beratung und der Datenaustausch gewährleistet – wir können gemeinsam Ihre Unternehmensnachfolge sichern.

Doch wie sieht der Käufermarkt aus?

Selbstverständlich gibt es weiterhin Käufer, die die nötigen finanziellen Mittel zur Verfügung stellen können. Grundsätzlich können wir sagen, dass die Nachfrage auf Käuferseite aktuell gestiegen ist. Gerade jetzt gibt es Branchen, die extrem schnell wachsen und durch den Zukauf eines Unternehmens weiter profitieren können. Der M&A Markt ist nicht zum Erliegen gekommen.

Wie Sie sehen, ist Ihre Unternehmensvermittlung trotz der aktuell angespannten Situation bei uns in guten Händen. Wir stehen Ihnen mit Rat und Tat zu den Themen Unternehmensverkauf und Unternehmensbeteiligung zur Verfügung. Für Beratungen erreichen Sie uns telefonisch unter 0441 949 88 33 0 oder per E-Mail unter info@axanta.com.

Die SecFire GmbH erwirbt 100 % der Geschäftsanteile der rk-elektronische immobiliensicherung GmbH

WER und WARUM?

Herr René Kuckelkorn gründete seine Firma im Jahr 2002 zunächst als Einzelunternehmen in Berlin. Zehn Jahre später, im Jahr 2012, wurde sie umfirmiert in die „rk-elektronische immobiliensicherung GmbH“. Diese bietet elektronische Sicherheitssysteme für Immobilien in Berlin und Brandenburg an.

Das Leistungsangebot des Sicherheitsunternehmens reicht von Zutrittskontrollanlagen, Einbruchmeldetechnik und Videoüberwachung über die Brandmeldetechnik bis hin zur Systemintegration. Das Unternehmen bietet einen 24h-Service und bis zu 5 Jahren Garantie auf seine Konzeptionen und Systeme. Der Betrieb überzeugt durch Qualitätsprodukte und ausgewählte Lieferanten. Die rk-elektronische immobiliensicherung GmbH ist ISO 9001 zertifiziert.

Aufgrund fehlender familiärer Nachfolge suchte Herr Kuckelkorn frühzeitig nach einem Käufer.

WIE?

Unser Consultant überzeugte Herrn Kuckelkorn Ende Februar 2019 von unserer Leistungsfähigkeit und schloss die entsprechenden Verträge. Unmittelbar danach übernahm der Project Coordinator das Mandat und startete die weitere Vermarktung des Unternehmens.  Die Unternehmensberater der axanta AG bereiteten mit Beratungs- und Bewertungsleistungen das Unternehmen perfekt auf den Verkauf vor.

In den folgenden Wochen konnte aufgrund der Attraktivität des Unternehmens recht schnell erste Interessenten vorgestellt werden, welche auch den Wunsch nach einer Besichtigung äußerten. Daraufhin übernahm unser M&A Advisor die weitere Vor-Ort-Betreuung und terminierte die ersten Besichtigungen. Einer der Kaufinteressenten, die SecFire GmbH, legte zeitnah ein erstes Übernahmeangebot vor. Unser Mandant nahm dieses Angebot dankend an und entschied sich Anfang Juni 2019 zu exklusiven weiteren Verhandlungen mit diesem Interessenten.

Die sich anschließende Due Diligence Phase zog sich über einen längeren Zeitraum, als erwartet. Eine weitere Herausforderung, die es zu meistern galt, war die Kündigung eines Technikers, die ebenfalls während der sensiblen Phase der Zusammenführung erfolgte. Unser M&A Advisor setzte sich sowohl für Verkäufer als Käufer ein, so dass für beide Parteien ein zufriedenstellender Kaufvertrag erarbeitet wurde, welcher am 22. Januar 2020 unterzeichnet werden konnte.

Die SecFire ist in den Bereichen Vertrieb, Errichtung, Wartung und Management von sicherheitstechnischen Anlagen sowie mit diesem Zweck verbundener Dienstleistungen und ergänzender Technik tätig.

Und nun?

Herr Kuckelkorn hat das Unternehmen bereits verlassen und widmet sich von nun an seinem Privatleben und der geplanten Auswanderung nach Skandinavien.

An diesem Beispiel wird deutlich, dass die Realisierung einer erfolgreichen Transaktion oft mehr Zeit in Anspruch nimmt, als zunächst erwartet und immer wieder neue Herausforderungen auftauchen, die es zu meistern gilt.

Mehr Informationen erhalten Sie auch unter: www.axanta.com

Gebäudereinigungsunternehmen in neue Hände übergeben

WER?

Die Obreiter@Gebäudedienste. GmbH aus Ispringen wurde Anfang der 2000er Jahre von Herrn Reinhold Obreiter als Einzelfirma gegründet und im Jahr 2017 in eine GmbH umgewandelt. Von Beginn an hat sich das Unternehmen als kompetenter Dienstleister in allen Bereichen moderner Gebäudereinigung und Unterhaltspflege etabliert und sich über die Jahre einen festen regionalen Kundenstamm aufgebaut. Besonders hervorzuheben sind die langjährigen Kunden aus dem Bereich der öffentlichen Hand, ob Theater, Verwaltungen oder Schulen. Das Unternehmen setzt zudem im eigenen Haus entwickelte Reinigungsmittel ein und hat sich damit ein Alleinstellungsmerkmal geschaffen.

v.l.n.r. Frau Maria Vukovic und Herr Reinold Obreiter

WARUM?

Herr Obreiter ist nunmehr 67 Jahre alt und wollte sein Unternehmen in jüngere Hände geben. Da kein Nachfolger vorhanden war, wandte er sich an die axanta.

WIE?

Im Mai 2018 überzeugte unser Consultant Herrn Obreiter von der Leistungsfähigkeit der axanta und schloss die benötigten Verträge. Die Unternehmensberater der axanta AG bereiteten mit Beratungs- und Bewertungsleistungen das Unternehmen perfekt auf den Verkauf vor. Die Berater der axanta Unternehmensvermittlung GmbH & Co. KG, führten dann die Vermittlungsleistungen durch.

Von Anfang an liefen die Marketingmaßnahmen gut. Bereits Mitte Juni 2018 konnte

der zuständigen Project Coordinator die ersten qualifizierten Kaufinteressenten vorstellen. Leider zogen diese nach Bekanntgabe des Unternehmensnamen und genauem Standort ihr Interesse aus verschiedenen Gründen zurück. Es konnten aber darauffolgend weitere Interessenten vermittelt werden, sodass die ersten Besichtigungen mit drei Interessenten Ende Oktober 2018 unter Führung des zuständigen M&A Advisor durchgeführt werden konnten.

Aus diesen Besichtigungen resultierten zwei konkrete Kaufangebote, von denen eines die Zustimmung von Herrn Obreiter fand. Im anschließenden Deal Design wurden sich Verkäufer und Käufer dann leider doch nicht einig.

Parallel dazu konnte die spätere Käuferin, Frau Maria Vukovic, vorgestellt werden. Direkt nach der ersten Besichtigung Ende Juli legte Frau Vukovic ein Angebot vor, welches von Herrn Obreiter akzeptiert wurde. Nach einigen weiteren Detailverhandlungen konnte Mitte September 2019 der Kaufvertrag erstellt und am 30. September 2019 in einem Notartermin unterzeichnet werden.

Und nun? Es folgt nun eine sukzessive Übergabe von Herrn Obreiter an Frau Vukovic.

Herr Obreiter hält noch Anteile an der Obreiter@Gebäudedienste. GmbH und wird dem Unternehmen für die nächsten drei Jahre weiter als Gesellschafter der GmbH erhalten bleiben und dann Anfang 2022 aus dem Unternehmen ausscheiden.

Diese erfolgreiche Vermittlung zeigt ein weiteres Mal wie wichtig es ist, sich nicht auf einen Interessenten zu fokussieren sondern durch zusätzliche Marketingwege die Vermittlung stets weiter zu führen und sich von Rückschlägen nicht beirren zu lassen.

Wir wünschen Frau Vukovic alles Gute für ihre neuen Aufgaben und danken Herrn Obreiter für das uns entgegengebracht Vertrauen.

Die BPM Ingenieurgesellschaft erwirbt die Wasser Umwelt Verkehr GmbH

Menden, Neuer Inhaber, bewährte Qualität. Volker Kresse übergibt die Geschäfte der Wasser Umwelt und Verkehr an die BPM Ingenieurgesellschaft mbH

WER?
Herr Volker Kresse erwarb 1990 ein bereits seit 1975 bestehendes Ingenieurbüro und führte dies mehr als 25 Jahre als Ingenieurbüro Volker Kresse.  Im Jahr 2000 gründete Herr Kresse die Wasser Umwelt Verkehr GmbH, welche mit ihren Leistungen eine hervorragende Ergänzung zum Ingenieurbüro Volker Kresse darstellte. Seither fungierten beide Unternehmen als Gruppe für die Bereiche Wasserwirtschaft, Wasserbau, Verkehrsbau, Kanalsanierung und Vermögensbewertungen. Die komplette Bandbreite der Ingenieurleistungen wird durch die Unternehmensgruppe optimal abgedeckt.

WARUM?
Herr Kresse hatte die, für sich selbst definierte, Altersgrenze erreicht und sich dazu entschieden, seine Unternehmen in neue Hände zu geben.

WIE?
Der Consultant der axanta überzeugte Herrn Kresse im Mai 2019, nach ausführlicher Prüfung des Unternehmens, von der Leistungsfähigkeit der axanta und schloss die entsprechenden Verträge. Die Unternehmensberater der axanta AG bereiteten mit Beratungs- und Bewertungsleistungen das Unternehmen perfekt auf den Verkauf vor. Die Berater der axanta Unternehmensvermittlung GmbH & Co. KG, führten dann die Vermittlungsleistungen durch. Bereits weniger als einen Monat nach Auftragserteilung, konnte der erste Interessent vorgestellt werden.

In der Folgezeit wurden Herrn Kresse mehrere qualifizierte Kaufinteressenten vorgestellt, hierunter auch der spätere Käufer, die BPM Ingenieurgesellschaft mbH.

Die axanta kannte die BPM Ingenieurgesellschaft bereits aus einer früheren Unternehmensvermittlung und konnte sie Herrn Kresse daher als qualifizierten Interessenten empfehlen. Im Herbst 2018 kam es zu einem ersten Zusammentreffen der Parteien. Nach einigen weiteren Verhandlungsrunden sowie einer sehr zeitintensiven Erarbeitung der Transaktionsdetails erfolgte dann Ende Juli 2019 die Unterzeichnung des notariellen Kaufvertrages.

 Und nun?
Herr Kresse wird das Unternehmen als Geschäftsführer noch bis Ende 2020 weiter begleiten und für einen reibungslosen Übergang sorgen. Danach wird er sich aus dem Berufsleben zurückziehen.

Die Rega GmbH erwirbt 100 % der Geschäftsanteile der Gross GmbH

WER?

Herr Wolfgang Gross gründete 1994 die Gross GmbH als klassischen Betrieb für Bauelektrik und Installation. Das Leistungsportfolio wurde nach einigen Jahren um die Bereiche Bewässerungstechnik und Beregnungsanlagen erweitert. Heute ist die Gross GmbH ein ausgewiesener Spezialist für Planung und Ausführung schlüsselfertiger Beregnungsanlagen im Sportplatz- und Landschaftsbau. Seine Anlagen finden sich auf Golf-, Tennis-, Fußball- und sonstigen Sportplätzen wie auch in öffentlichen und privaten Parkanlagen.

Neben Großkunden wie dem 1. FC Bayern München, Adidas oder der Stadt München bedient das Unternehmen auch zahlreiche zufriedene Privatkunden. Insgesamt greifen stolze 600 Stammkunden regelmäßig auf die Leistungen zurück.

WARUM?

Herr Gross, möchte sich noch einmal neu orientieren und einer neuen Tätigkeit nachgehen.

WIE?

Im März 2018 überzeugte unser Consultant Herrn Gross von der Leistungsfähigkeit der axanta. Die Unternehmensberater der axanta AG bereiteten mit Beratungs- und Bewertungsleistungen das Unternehmen perfekt auf den Verkauf vor. Im unmittelbaren Anschluss haben die Berater der axanta Unternehmensvermittlung GmbH & Co. KG mit den ersten Marketingmaßnahmen gestartet.

Fünf qualifizierte Kaufinteressenten konnten vermittelt werden.  Im Juni 2018 konnten die persönlichen Treffen nebst Unternehmensbesichtigung durchgeführt werden.  Mit einem der Interessenten entwickelten sich ernsthafte und langwierige Verhandlungen, welche bedauerlicherweise im letzten Schritt scheiterten.

Durch die strukturierte Vorgehensweise der axanta konnte ohne Verzögerung direkt der nächste Interessent und spätere Käufer, die Rega GmbH, vorgestellt werden. Die Rega GmbH ist Hersteller von Komponenten für Bewässerungsanlagen. Die Rega GmbH strebte eine Erweiterung ihres Portfolios durch ein eigenes Montageteam zur Installation der Anlagen an. Somit war die Gross GmbH die perfekte Ergänzung zum eigenen Leistungsportfolio. Von Anfang an gab es neben der guten fachlichen Ebene eine große Empathie unter den Parteien. Zügig einigte man sich auf einen Kaufpreis und der Käufer hatte schnell einen Nachfolger für Herrn Gross gefunden, der das Geschäft vor Ort betreut. Der Kaufvertrag wurde am 23. Juli 2019 unterzeichnet.

 Und nun?

Herr Gross wird die Einarbeitung seines Nachfolgers noch eine Zeit lang begleiten und sich anschließend seiner neuen Aufgabe zuwenden.

« Ältere Beiträge

© 2020 axanta

Theme von Anders NorénHoch ↑

Facebook
Facebook