Schlagwort-Archive: Unternehmensnachfolge

Vertriebspartner gesucht! – werden Sie teil der axanta

Wir suchen DEUTSCHLANDWEIT Vertriebspartner!

Sie sind persönlicher Ansprechpartner für den potenziellen Mandanten und beraten ihn bei der Entscheidung, sein Unternehmen zu verkaufen bzw. einen Investor zu suchen.

Im ersten Schritt prüfen Sie vor Ort die grundsätzliche Veräußerbarkeit des Unternehmens und zeigen dem potenziellen Mandanten auf, wie ein Unternehmensverkauf abläuft. Im zweiten Schritt erstellen Sie ein individuelles Dienstleistungspaket und schließen den Dienstleistungsvertrag. Damit legen Sie den Grundstein für die zukünftige Zusammenarbeit.

Ihr neu gewonnenes Mandat übernehmen im Anschluss unsere M&A-Advisor und führen es bis zum Verkauf.

Was Sie für diesen Job benötigen:
– kaufmännisches Grundverständnis
– unbedingte Lernwilligkeit und Neugier
–  Soziale Kompetenz und Empathie
– Souveränes Auftreten
– Hohe Kommunikationsfähigkeit
– Fokus und Zielorientierung

Sie haben Interesse? Wir erwarten Ihre Bewerbungsunterlagen mit Freude an die personalabteilung@axanta.com oder axanta, Huntestraße 12, 26135 Oldenburg.

Interview mit den Eheleuten Friedel über den Verkauf Ihres Unternehmens

In unserer neuen Themenreihe axanta outside interviewen wir einige unserer ehemaligen Mandanten als auch Käufer, wie diese den Verkauf und die Zusammenarbeit mit uns empfunden haben und um Ihre Tipps euch mit auf den Weg zu geben.

Heute zeigen wir euch ein Interview mit Herrn Roland Friedel und Frau Carola Friedel. Die beiden haben mit unserer Hilfe ihr Ingenieurbüro veräußert.

Wir freuen uns auf eure Reaktionen, Anmerkungen, Ideen und regen Austausch zu dieser Thematik und alles, was euch sonst noch beschäftigt!

Zudem hoffen wir auf das Interesse an den weiteren Interviews.

Daniel Possehl übernimmt zum 1. Mai 2019 die Hauskrankenpflege in Velten von Angelika Thiede

WER?

Die Hauskrankenpflege in Velten Angelika Thiede wurde vor rund 25 Jahren von Angelika Thiede gegründet und bietet alle verordnungsfähigen Leistungen der Grund- und Behandlungspflege des SGB V sowie des SGB XI an. Damit deckt das Unternehmen uneingeschränkt alle Pflegegrade ab. Auch ein 24-Stunden Hausnotruf-System, hauswirtschaftliche Verrichtungen, Vermittlung weiterer Dienste sowie die allgemeine Beratung gehören zum Portfolio des renommierten Pflegedienstes. Die Einrichtung und Leitung von Demenzgruppen rundet das Angebot des Pflegedienstleisters ab.

WARUM?

Frau Thiede hat in 2018 ihr 65. Lebensjahr vollendet und damit die, von ihr definierte, Altersgrenze erreicht. Sie wollte sich fortan aus der Führung des Unternehmens zurückziehen und suchte einen passenden Nachfolger für ihr Unternehmen.

WIE?

Unser Consultant überzeugte Frau Thiede im März 2018 nach ausführlicher Prüfung des Unternehmens von unserer Leistungsfähigkeit und schloss die Verträge für die Zusammenarbeit mit der axanta.

Die Unternehmensberater der axanta AG bereiteten mit Beratungs- und Bewertungsleistungen das Unternehmen perfekt auf den Verkauf vor. Im unmittelbaren Anschluss haben die Berater der axanta Unternehmensvermittlung GmbH & Co. KG die ersten Marketingmaßnahmen gestartet. Bereits weniger als einen Monat nach Auftragserteilung konnte der Project Coordinator die ersten Interessenten vorstellen, welcher bedauerlicherweise im Weiteren Fortlauf der Vermittlung sein Interesse zurückzog.  Als besondere Schwierigkeit kam hinzu, dass Frau Thiede die einzige Pflegedienstleitung (PDL) im Betrieb ist, wodurch sich potentielle Interessen teilweise wieder zurück zogen.

Ende November 2018 konnte dann der spätere Käufer, Daniel Possehl, vorgestellt werden. Herr Possehl war zu diesem Zeitpunkt noch Geschäftsführer eines anderen Pflegedienstes, hatte hier aber bereits seinen Ausstieg in die Wege geleitet und war auf der Suche nach einem neuen Tätigkeitsfeld.

Die Berater der axanta Unternehmensvermittlung GmbH & Co. KG begleiteten den gesamten Zusammenführungsprozess. Der M&A Advisor organisierte Anfang Dezember 2018 ein erstes Zusammentreffen aller Beteiligten vor Ort in Velten. Der Interessent signalisierte recht zeitnah weitergehendes Interesse und legte schließlich im Januar 2019 ein erstes indikatives Angebot vor, welches von der Grundstruktur von Frau Thiede akzeptiert wurde.

Nach einigen Detailverhandlungen einigten sich die Parteien schließlich Mitte März 2019 auf einen Kaufvertrag und unterzeichneten diesen am 28. März 2019.

Und nun?

Frau Thiede wird dem Pflegedienst noch einige Zeit als Leitung zur Verfügung stehen und nach der Einarbeitung einer neuen PDL ihren wohlverdienten Ruhestand antreten.

Trotz der schwierigen Ausgangslage ist es dem Team der axanta gelungen, die Verhandlungen professionell zu führen sowie Lösungswege aufzuzeigen und die Transaktion letztendlich zum Erfolg zu führen.

Tief- und Kabelbau-Unternehmensgruppe erfolgreich in neue Hände gelegt

WER?

Die HWH Tief- und Kabelbau GmbH und HWE Elektrobau GmbH bilden eine Unternehmensgruppe mit einem breit gefächerten Leistungsspektrum. Die Gruppe konzentriert sich jedoch ganz besonders auf die Spezialbereiche Kabelbau, Verlegung von Glasfaserleitungen sowie das Einblasen von Mikrorohren. Hierbei spielt es keine Rolle, ob es sich um Hausanschlüsse oder Streckenkabel handelt – Aufgaben unterschiedlichster Dimensionen werden professionell bewältigt. Bereits seit gut 20 Jahren bestehen die verbundenen Unternehmen und werden seit Beginn von den jetzigen Gesellschaftern Johannes Wieprich und Gerd Hanke erfolgreich geführt.

WARUM?

Die Herren Hanke und Wieprich befinden sich beide mittlerweile im fortgeschrittenen Alter und hatten sich bisher noch keine Gedanken über die Zukunft der Unternehmen gemacht. Nachfolger aus den eigenen Familien standen für die Fortführung der Unternehmensgruppe nicht zur Verfügung.

WIE?

Ende März 2017 haben die Herren Hanke und Wieprich in der axanta den richtigen Partner für den Verkauf ihrer Unternehmen gefunden. Die Unternehmensberater der axanta AG bereiteten mit Beratungs- und Bewertungsleistungen das Unternehmen perfekt auf den Verkauf vor. Die Berater der axanta Unternehmensvermittlung GmbH & Co. KG leiteten umgehend nach Auftragserteilung die ersten aktiven Marketingmaßnahmen ein. Bereits Ende Mai 2017 wurde der erste Kaufinteressent vorgestellt, welcher die Unternehmensgruppe besichtigt hat. Weitergehendes Interesse bestand jedoch nicht. Es folgten weitere Anfragen diverser potentielle Interessenten. Der erste Besichtigungstermin mit dem späteren Käufer, der Söhnel Elektroanlagen GmbH, fand Mitte August 2017 statt. Herr Rico Söhnel ist im selben Geschäftsfeld tätig und wollte expandieren. Das von ihm abgegebene Gebot überzeugte die Verkäufer. Die nachfolgende Due Dilligence (Sorgfältigkeitsprüfung) zog sich durch extern Beteiligte in die Länge. Infolgedessen konnte der Kaufvertrag erst am 9. April 2018 unterzeichnet werden.

Und nun?

Herr Hanke bleibt noch als angestellter Geschäftsführer bis 2020 für die HWE Elektrobau GmbH tätig. Herr Wieprich wird in diesem Jahr 70 Jahre alt und geht nun in den wohlverdienten Ruhestand. Herr Söhnel übernimmt alle Mitarbeiter und wird die Unternehmen verschmelzen.

axanta informiert

Im Januar startete die axanta ihren neuen Info-Blog, auf dem Interessierte nicht nur nachverfolgen können, was sich in der M&A-Branche und bei der axanta tut, sondern auch spannende Einblick in die Unternehmensvermittlung bekommen. Die Vorstellung einzelner Mitarbeiter zeigt, wer hinter dem Unternehmen axanta steht. Beleuchtet werden auch neue Geschäftsfelder, wie aktuell die Fördermittelberatung der Oldenburger Beratungsgesellschaft. Zudem finden Interessierte im Blog sämtliche aktuellen Termine, wie Messen, und können rückblickend darüber lesen.

axanta teilt Berater-Wissen mit Lesern

Besonders kleine und mittelständische Unternehmer sowie Existenzgründer profitieren von den vielseitigen Insidertipps der axanta. Das Vermittlungsunternehmen, das im Bereich Unternehmensankauf, -Verkauf und Nachfolgeregelung von kleinen und mittelgroßen Unternehmen zu den Marktführern in Deutschland zählt, greift hierzu nicht nur auf Fachwissen, sondern auch auf langjährige Praxiserfahrungen zurück.
axanta informiert weiterlesen

Die WEPEWE GmbH übernimmt das renommierte Ingenieurbüro ICS Holger König

Merseburg, November 2017

WER?

Das Ingenieurbüro ICS Holger König aus Merseburg wurde im Jahr 2000 von Herrn Dipl.-Ing. Holger König gegründet und hat sich seitdem als verlässlicher Partner für seine Kunden in der Region etabliert. Das Ingenieurbüro befasst sich mit zwei verschiedenen Managementsystemen wie dem Qualitätsmanagement und dem Umweltmanagement. Es werden Leistungen im Bereich Sicherheitsmanagement, Qualitätsmanagement, Umweltmanagement, Beratung zu HACCP (Gefahrenanalyse kritischer Lenkungspunkte) und Umweltberatung, aber auch in der klassischen Sicherheitsbetreuung (SiFa-Betreuung, Gefährdungsanalysen und Gutachten) abgedeckt.

WARUM?

Der Inhaber Herr König hatte seine selbst definierte Altersgrenze erreicht. Hinzu kam eine langwierige Erkrankung, welche seinen Entschluss, das Unternehmen zu verkaufen, verstärkte. Sein Fokus lag fortan darauf, den Fortbestand des Unternehmens durch die Übergabe an einen qualifizierten Nachfolger zu sichern. Um eine strukturierte und zielgerichtete Vorgehensweise zu sichern, hat Herr König sich an die axanta gewandt.

Die Unternehmensberater der axanta AG bereiteten mit Beratungs- und Bewertungsleistungen das Unternehmen perfekt auf den Verkauf vor. Die Unternehmensvermittler der axanta Unternehmensvermittlung GmbH & Co. KG konnten bereits nach nur zwei Monaten den späteren Käufer, WEPEWE GmbH, vorstellen. Herr König hatte bereits vor der Zusammenarbeit mit der axanta Kontakt zum Käufer. Bedauerlicherweise konnte kein erfolgreicher Abschluss zwischen Verkäufer und Käufer erzielt werden. Die axanta hat bis Ende Oktober diesen Jahres die Verhandlungen geführt und konnte am 27. Oktober 2017 die Zusammenarbeit mit Herrn König erfolgreich abschließen.

Und nun?

Herr König wird nach erfolgter Übergabe den Nachfolger noch einige Zeit als Berater begleiten.