Experten für den Unternehmenskauf – axanta AG

axanta AG – Wie funktioniert ein Unternehmensverkauf?

Wer in ein Unternehmen investieren möchte oder plant, eine Firma zu kaufen, um sich so den Traum von der Selbstständigkeit zu erfüllen, sollte sich sein Vorhaben gut überlegen. Für die fachkundige Beratung und professionelle Unterstützung von Investoren und Existenzgründern sind die Spezialisten der axanta AG die richtigen Ansprechpartner.

Inhaltsübersicht:

axanta AG – Vertriebspartner und
Absatzmittler

Verträge, die mit Vertriebspartnern geschlossen wurden, können bei einem Asset Deal nicht einfach übergeben werden. Eine gesonderte Übertragung ist hier erforderlich, die natürlich auch die Zustimmung des Vertriebspartners voraussetzt. Dies gilt selbstverständlich nur für selbständige Vertriebspartner.

Der Kundenstamm des Betriebs

axanta AG – Vertriebspartner und Absatzmittler.

axanta AG – Vertriebspartner und
Absatzmittler

Auch der bestehende Kundenstamm des Betriebs spielt eine wichtige Rolle, oft ist es genau dieser Bestand der dafür sorgt, dass das Unternehmen überhaupt interessant geworden ist für den Käufer. Eine Übernahme der Kunden sorgt für mehr Marktanteile, kann aber auch die Eintrittskarte in den Markt sein.

Überlässt der Verkäufer dem Käufer seinen Kundenstamm, muss unbedingt ganz genau festgelegt werden, welche Kunden überhaupt dazu gehören. Hier geht es um alle Kunden, sowohl diejenigen, die regelmäßig Aufträge erteilen, als auch die, die nicht so oft ordern.

Sollte der Verkäufer einem beschränkten Wettbewerbsverbot unterliegen ist es auch möglich dass er versuchen wird, ehemalige Kunden auf seine Seite zu ziehen. Den Wert eines Kunden erkennt der Käufer anhand seiner bisherigen Aufträge. [axanta Übersicht]

axanta AG – Zuliefererbeziehungen

Zulieferer sind in vielen Betrieben ein sehr wichtiger Faktor für den Erfolg. Oft hat es ein Unternehmen Jahre gekostet, zuverlässige Zulieferer zu finden, die noch dazu einen guten Service und günstige Preise bieten.

axanta AG – Zuliefererbeziehungen und der Gegenstand eines Auftrags. Axanta AG - Experte für Nachfolgeregelungen, Unternehmensbeteiligungen sowie den Kauf und Verkauf von Unternehmen.

axanta AG – Zuliefererbeziehungen

Selbstverständlich wünscht sich jeder Käufer, die Beziehungen zu solchen Zulieferern auch weiterhin aufrecht zu erhalten. Gerade wenn es um schwer beschaffbare Rohstoffe oder Vorprodukte geht, ist das Fortbestehen der Geschäftsbeziehung sehr wichtig. Für den Fall, dass der neue Besitzer bereits eigene Lieferanten oder vielleicht auch bessere Bezugsquellen hat, ist dieser Punkt eher nebensächlich.

Sollten Zulieferer den neuen Eigentümer nicht beliefern wollen, kann dieser ganz einfach einen anderen Zulieferer nutzen.

axanta AG – Der Gegenstand eines Auftrags

Unternehmen, die verkauft werden, stellen normalerweise nicht für die Übergabe ihre gesamte Produktion oder Geschäftstätigkeit ein, die Übergabe erfolgt dann im laufenden Betrieb. Daher gilt es hier, einen weiteren Punkt im Kaufvertrag festzuhalten. Dabei geht es um die Regelung der Erledigung des vorhandenen Auftragsbestandes, der genau zu diesem Zeitpunkt auch noch in der Bearbeitung ist.

Dabei ist zu beachten, dass es durchaus Kunden gibt, die nicht möchten, dass ihre Aufträge dem neuen Eigentümer übertragen werden. Für diesen Fall empfiehlt sich eine Regelung zwischen Käufer und Verkäufer die besagt, dass der Käufer vorübergehend weiter produziert im Auftrag des Vorbesitzers. Dabei wird allerdings auch auf dessen Namen ausgeliefert, und auch die Rechnung wird auf seinen Namen lauten.

Sind die Kunden einverstanden und werden die Verträge an den neuen Besitzer übertragen sollte es so sein, dass sich das Verhältnis zwischen den Anzahlungen und den halbfertigen Leistungen im Gleichgewicht hält an dem Tag, an dem das Unternehmen übergeben wird. [axanta Übersicht]

axanta AG – Dauerverträge des Betriebs

Ein Unternehmen kann man in den meisten Fällen nicht einfach verlegen. Die Produktionsstätten sind fest fixiert und nicht einfach abbaubar. Somit ist es natürlich im Interesse des Käufers, dass das Unternehmen auch weiterhin an seinem bisherigen Standort wie gewohnt weitergeführt wird. Um dies auch wirklich zu gewährleisten ist es wichtig, dass die Versorgungen des Standorts auch weiterhin bestehen bleiben. Hier geht es unter anderem um:

axanta AG – Dauerverträge des Betriebs. Axanta AG - Experte für Nachfolgeregelungen, Unternehmensbeteiligungen sowie den Kauf und Verkauf von Unternehmen

axanta AG – Dauerverträge des Unternehmens.

  • Stromversorgung
  • Wasserversorgung
  • Gasversorgung
  • Abfallentsorgung
  • Reststoffentsorgung

Aber auch die so unerlässliche Telekommunikation darf nicht übersehen werden. In all diesen Bereichen bestehen Dauerbeziehungen, die es nun zu übernehmen gilt.

Ebenfalls davon betroffen:

  • Mietverträge
  • Leasingverträge
  • weitere Nutzungsverträge
  • objektbezogene Versicherungsverträge

Nicht immer sind Lieferanten mit der Übergabe der Rechtsbeziehungen einverstanden. In diesem Fall sollte im Vertrag verankert sein, dass der Verkäufer sich verpflichtet, ein Unternutzungsverhältnis zu erstellen und somit dafür Sorge zu tragen, dass der neue Besitzer auch weiterhin die entsprechenden Leistungen nutzen kann. Zumindest so lange, bis ein reibungsloser Übergang zu einem anderen Anbieter der Branche gewährleistet werden kann. [axanta Übersicht]

axanta AG – Betriebliche Forderungen und Verbindlichkeiten

Genauso wie beim Inventar ist es auch bei den betrieblichen Forderungen und den Verbindlichkeiten, jedes Unternehmen hat so etwas. Auch in diesem Bereich gibt es sehr oft versteckte Risiken, die zunächst einmal gefunden werden müssen. Es sollte auf jeden Fall im Interesse des zukünftigen Besitzers sein, einen zuvor sehr eindeutig bestimmten Verbindlichkeiten-Katalog vom Vorbesitzer zu übernehmen.

axanta AG – Betriebliche Forderungen und Verbindlichkeiten. Axanta AG - Der kompetente Partner für den Unternehmensverkauf!

axanta AG – Betriebliche Forderungen und Verbindlichkeiten

Diese Maßnahme trägt dazu bei den Lieferanten zu zeigen, dass im Bereich des Geschäftsbeziehungen keinerlei Störungen auftreten werden. Aber Vorsicht: Dieser Verbindlichkeiten-Katalog muss auf jeden Fall richtig abgeschlossen sein.

Trotzdem der Käufer diese Verbindlichkeiten gerne übernehme würde, treten doch dann oft Fragen dazu auf. Die häufigste Frage, die man sich dann stellt ist sicherlich, ob man überhaupt in der Lage ist, innerhalb der festgesetzten Fristen diese Forderungen, die man damit übernommen hat, auch wirklich zu bedienen. Für den Fall, dass die Verbindlichkeiten einen höheren Betrag erreichen als die Forderungen wird dies üblicherweise so gehandhabt, dass eine Verrechnung erfolgt mit dem Kaufpreis des Unternehmens. [axanta Übersicht]

axanta AG – Warenbestand und Vorräte im Unternehmen

axanta AG - Warenbestand und Vorräte an Rohstoffen im Unternehmen. axanta AG informiert über Inventar und Anlagen.

axanta AG – Warenbestand und Vorräte im Unternehmen

Fast in jedem Unternehmen gibt es einen gewissen Warenbestand und Vorräte an Rohstoffen. Und genau in diesem Bereich gibt es einige Risiken, die im Verborgenen stecken können. Dies betrifft nicht nur die Rohstoff-Vorräte, sondern auch den Warenbestand an bereits fertigen Produkten. Darum ist es ganz besonders wichtig, dass die Parteien klären, ob diese Güter überhaupt übernommen werden sollen, oder in welchem Umfang dies stattfinden soll. Ein Punkt ist hier der Zeitraum, der sich zwischen dem Abschluss des Vertrages und dem eigentlichen Betriebsübergang erstreckt. Dieser erstreckt sich oft über einige Zeit, so dass sich die gesamten Bestände immer wieder ändern bis zum Tag des endgültigen Übergangs. Selbstverständlich möchte der Käufer keinesfalls Bestände in viel zu großen Mengen oder zu überhöhten Preisen übernehmen. Auch Bestände, die mittlerweile einen Zustand erreicht haben, in denen sie unverkäuflich sind, möchte kein Käufer übernehmen. [axanta Übersicht]

axanta AG informiert über Inventar und Anlagen

Der Verkauf der Ausstattung des Betriebs ist selbstverständlich sehr wichtig für den Käufer. Daher ist es erforderlich, dass diese betriebliche Ausstattung ganz besonders sorgfältig bestimmt wird. Oft kommt es vor, dass Inventarverzeichnisse Lücken aufweisen. Zudem ist es auch üblich, dass Wirtschaftsgüter, die nur geringwertig sind oder auch bereits abgeschrieben wurden, gar nicht erst verzeichnet werden. In vielen Fällen kommt es auch vor, dass der Verkäufer einige Gegenstände als sein ganz persönliches Eigentum ansieht und dieses auch beansprucht. Wichtig ist es in so einem Fall, dass von beiden Seiten ganz eindeutige Regelungen aufgestellt werden, die solche Gegenstände betreffen, die dann nicht im Einzelnen auf der Liste stehen.

Im Bereich von geleasten Gegenständen beim Inventar ist es ebenfalls wieder der Interessenlage aller Beteiligten geschuldet, ob diese Gegenstände dem neuen Käufer überlassen werden sollten oder nicht. Egal, wie hier die Entscheidung ausfällt, geleaste Gegenstände müssen immer separat erfasst werden, denn sie ergeben sich nicht aus dem Anlagenverzeichnis. [axanta Übersicht]

axanta AG | M&A Berater wickeln Unternehmenskäufe ab

Die Experten, die einen Unternehmenskauf perfekt abwickeln können, werden als M&A Berater bezeichnet. Da ein Unternehmenskauf oder Unternehmensverkauf eine recht komplexe Sache ist, sind auch die Aufgaben dieses Beraters sehr umfangreich und verantwortungsvoll.

axanta AG | M&A Berater wickeln Unternehmenskäufe ab. Experten in Sachen Unternehmensvermittlung

axanta AG – Service, Leistung, Qualität

Zu Beginn muss der Berater eine Struktur ausarbeiten und diese später auch umsetzen. Ist das Unternehmen verkauft, hört aber die Arbeit des M&A Beraters auch noch nicht auf. Generell muss der Berater etliche Vorüberlegungen anstellen, und hier geht es nicht nur um die Käuferseite, sondern auch um die Verkäuferseite. Eine Analyse des Zielunternehmens ist immens wichtig, und zudem müssen auch viele Dokumente erstellt und vorbereitet werden.

All dies fällt in den Aufgabenbereich dieses Experten. Gleichzeitig berät er seinen Mandanten auch in den Bereichen Steuern und Recht. Der Mandant kann hier sowohl der Käufer als auch der Verkäufer sein. Weiterhin muss er auch Klauseln ausarbeiten und die Vertragsverhandlungen führen.

axanta AG – Deutsche Bank Experten oder Fachleute der Sparkasse – alle brauchen viel Wissen

Der Bereich Unternehmensnachfolge ist mittlerweile so interessant geworden, dass immer mehr Banken auch darauf setzen und dementsprechend Experten ausbilden, um der steigenden Nachfrage gerecht zu werden. Oft reicht aber das eigene Wissen nicht aus, und dann wird nach der Meinung eines externen Experten gesucht. Dies hat auch etwas zu tun mit bestimmten Haftungsrisiken. Aber egal wie viele gute Berater man kennt, an einer Beratung bei der Bank geht kein Weg vorbei, wenn man ein Unternehmen kaufen oder verkaufen möchte. Der große Vorteil der Hausbank des Unternehmens liegt sicherlich darin, dass der Bank die Finanzen des Unternehmens umfassend bekannt sind. Sie wissen um die guten und die schlechten Zeiten des Betriebs und kennen die momentane Situation bestens. Dementsprechend sind sie auch in der Lage zu beurteilen, ob sich ein Verkauf lohnt oder nicht. Sieht die Zukunft gut für das Unternehmen, wird dem potentiellen Käufer auch oft gleich ein Angebot für die Finanzierung unterbreitet. So kann das Unternehmen im Haus gehalten werden. Um dies zu erreichen, bieten die Banken sehr oft so gute Konditionen, dass der Käufer gar keine Wahl hat und sich für das Institut entscheidet.
[axanta Übersicht]

axanta AG – Unicredit, Banken in München und die Bank Stuttgart – jede Transaktion ist eine Herausforderung

Ich verkaufe mein Unternehmen – der Satz steht für immer mehr Unternehmer im Raum und wird auch bald umgesetzt. Allerdings stellen sich viele dies so einfach vor, als wenn man ein Auto kauft. Dabei ist dies gar kein Vergleich. Niemand geht einfach hin, schaut sich ein Unternehmen aus und legt das Geld auf den Tisch. Die Planung einer Unternehmensnachfolge ist eine sehr komplizierte Sache, die nicht eben von heute auf morgen erledigt ist.

axanta - Unicredit, Banken in München & die Bank Stuttgart

axanta – Unicredit, Banken in München & die Bank Stuttgart

Auch wenn der Verkäufer oft eine euphorische Reaktion seiner Bank bei diesen Worten erwartet, ist dies nur sehr selten der Fall. Banken wissen genau, dass diese Thematik sehr komplex ist, und viele Kunden gar keine Ahnung haben, was auf sie zukommt. Teilt man den Kunden dies dann mit, kann das schnell einmal missverstanden werden. Oft fühlen sich Kunden dann von der Bank verraten und vermuten, dass sie einfach nicht behilflich sein möchte bei dem Verkauf.

Dem ist aber gar nicht so, die Bank muss nur sehr viele Schritte durchführen, die einige Zeit in Anspruch nehmen, damit es zur Unternehmensnachfolge kommt. Hier ist immer eine gewisse Sensibilität gefragt wenn es darum geht, dem Kunden die Komplexität des Vorhabens zu erläutern.

Ein wichtiger Punkt bei der Unternehmensnachfolge ist immer, dass die Hausbank rechtzeitig eingeschaltet wird. Nur dann ist es ihr möglich, alle notwendigen Schritte auch zeitnah durchzuführen. Dennoch ist es auch so, dass man sich nicht blind auf die Hausbank verlassen sollte, auch wenn man seit Jahren dort gut beraten ist. Schließlich zieht auch die Bank aus einer solchen Transaktion Vorteile, daher ist es ratsam, auch die Beratung eines unabhängigen Experten in Anspruch zu nehmen. Die axanta AG ist hier gerne behilflich.

Bei der Finanzierung eines Unternehmenskaufs geht meistens kein Weg um die Banken herum, denn ausreichend Eigenkapital ist bei den wenigsten Käufern vorhanden. Die Bank wird eine entsprechende Kreditprüfung durchführen und alles ganz genau beleuchten. Alle Risiken eines Kaufs werden dabei herauskommen, so dass auch sie in die Transaktion mit einfließen können. [axanta Übersicht]

axanta AG berichtet – Mittelständische Betriebe werden immer interessanter

Dass sich die Banken so sehr um den Mittelstand kümmern, das ist noch nicht lange der Fall. Noch vor einigen Jahren waren andere Dinge interessant für sie, so wie der Aktienmarkt oder auch das Investment Banking. Nachdem es in diesen Bereichen zu Problemen gekommen ist, waren die Banken gezwungen, nun doch umzudenken, und sich den neuen Umständen anzupassen.

axanta AG berichtet – Mittelständische Betriebe werden immer interessanter. Banken kümmern sich immer mehr um den Mittelstand.

axanta AG – Mittelstand immer wichtiger

Zuerst wurden natürlich Kosten eingespart, das bekamen die Mitarbeiter deutlich zu spüren, denn sehr viel Personal wurde abgebaut. Das reichte allerdings nicht aus, neue Geschäftsfelder mussten gefunden werden, um den Banken wieder auf die Beine zu helfen. Eines dieser Geschäftsfelder war die Thematik der Unternehmensnachfolge.

Hier bemühten sich die Banken nun verstärkt nicht nur um die bestehenden Kunden, sondern selbstverständlich auch um neue Kunden, die durch einen Unternehmenskauf gewonnen werden können.

Allerdings ist der Bereich Unternehmensnachfolge ein sehr kompliziertes Feld, das einiges an Wissen und Erfahrung benötigt, wenn eine Transaktion ein Erfolg werden soll. Somit ist ein Unternehmensverkauf auch für die beteiligte Bank bestimmt keine Leichtigkeit. Je nach Unternehmen gibt es einfache Lösungen, aber auch sehr komplexe Varianten, die einige Zeit der Vorbereitung bedürfen. Dennoch hat es sich für die Banken gelohnt, in diesen Bereich zu investieren, denn immer mehr Unternehmer finden keinen Nachfolger und wollen ihr Unternehmen verkaufen. Die Bindung zum Unternehmen ist heute längst nicht mehr so groß wie noch vor Jahren, wo Eigentümer noch bis zum Schluss im Geschäft tätig waren. Pro Jahr sind es zur Zeit um die 27.000 Unternehmer, die aus dem Geschäftsleben aussteigen wollen, und somit bieten sie ihr Unternehmen zum Kauf an.

Ein Unternehmensverkauf ist nicht nur für den Verkäufer ein lukratives Geschäft, sondern auch für die beteiligte Bank. Hier stehen vor allen Dingen externe Käufer im Fokus, weniger die Nachfolge aus der Familie. Die Bank kann einem Kaufinteressenten ein gutes Angebot machen für die Finanzierung des Kaufs, und dies ist auch in den meisten Fällen notwendig, da einfach nicht ausreichend Eigenkapital vorhanden ist. So gewinnt die Bank einen neuen Kunden, und kann gleichzeitig dem bestehenden Kunden attraktive Angebote machen, um das erhaltene Geld gut zu investieren.

axanta AG | Interessant für Banken in Deutschland – der Mittelstand

Die großen Macher der Wirtschaft – das sind nicht immer die riesigen Unternehmen, oft stehen hier eher die mittelständischen Betriebe im Mittelpunkt. Auch in Deutschland ist dies der Fall. Sie sind einer der wichtigsten Stützen, die es in der Wirtschaft gibt. Dadurch haben auch die Banken ein  Auge auf diese Betriebe geworfen. Die Unternehmen aus dem Mittelstand können eine Beteiligung von 37 Prozent am gesamten Umsatz der deutschen Betriebe für sich verbuchen. Und man glaubt es oft nicht, aber mehr als die Hälfte aller Arbeitsplätze werden ebenfalls durch sie gestellt, insgesamt geben sie etwa 15 Millionen Menschen eine Beschäftigung. Somit sind die Banken sehr an den mittelständischen Unternehmen interessiert. [axanta Übersicht]

axanta AG informiert über unterschiedliche Landesprogramme in den Bundesländern

Auch die jeweiligen Bundesländer bieten noch zusätzliche Landesprogramme an. Diese gestalten sich unterschiedlich je nach Bundesland. Daher empfiehlt es sich, vor der Planung der Finanzierung eines Firmen-Kaufs zunächst einmal Informationen einzuholen, welche Fördermittel das zuständige Bundesland zur Verfügung stellt.

Auch die Rechtsform spielt eine Rolle

Viele Faktoren haben auf die Finanzierungskosten einen Einfluss, unter anderem gehört auch die Rechtsform des Unternehmens dazu. Diese kann sowohl die Abschreibungsfähigkeit als auch die steuerliche Geltendmachung der gesamten Finanzierung entscheidend beeinflussen. Wichtig ist auch die Form des Kaufs, beispielsweise wenn es sich um einen Share-Deal oder einen Asset-Deal handelt.

Viele Möglichkeiten für eine individuelle Finanzierung

Alle Wege führen nach Rom heißt es ja so schön. Im Falle einer Finanzierung eines Firmen-Kaufs sind es zwar nicht alle Wege, die zum Erfolg führen, aber man sieht, dass es sehr viele Möglichkeiten gibt, seinen Wunsch Wirklichkeit werden zu lassen. Mit der richtigen Unterstützung, wie sie die axanta AG bietet, ist es durchaus möglich, schon bald seine eigene Firma zu leiten. Wir helfen Ihnen gerne bei diesem Vorhaben!
[axanta Übersicht]

axanta AG informiert – Förderinstitute auf Bundesebene

axanta AG - Förder-Institute auf Bundesebene. Experten für den Unternehmenskauf – axanta AG

axanta AG – Förder-Institute

Hier gibt es nur ein Förder-Institut, und das ist die KfW Mittelstandsbank. Dieses Förder-Institut bietet zwei verschiedene Förder-Instrumente an, zum einen das ERP-Kapital für die Gründung und das ERP-Kapital für Wachstum. Beide haben ähnliche Konditionen, und sind dennoch unterschiedlich.

ERP-Kapital für die Gründung

  • Nachrangdarlehen (zählt zum mezzaninen Kapital) mit unbeschränkter Haftung
  • übernimmt Funktion des Eigenkapitals
  • maximaler Kreditbetrag: 25% des Finanzierungsbetrags / höchstens 500.000 €
  • Laufzeit: 15 Jahre, 7 Jahre tilgungsfrei
  • niedrige Zinsen in den ersten vier Jahren

ERP-Kapital für Wachstum

  • wird gewährt für Investitionen bei Errichtung und Erwerb von Unternehmen in den ersten zwei Jahren
  • Haftungsfreistellung für das durchleitende Kreditinstitut
  • Finanzierung von maximal 40% des gesamten Vorhabens / maximal 500.000 €
  • die ersten 7 Jahre tilgungsfrei, danach halbjährlich 16 gleich große Raten
    [axanta Übersicht]

axanta AG – Hilfen zum Unternehmens-Kauf – öffentliche Fördermittel

axanta AG – Möglichkeiten der Firmenkauf-Finanzierung.

axanta AG – öffentliche Förderungsmittel

Je nach Unternehmen ist es nicht immer möglich, auch unter einer solch großen Auswahl an Finanzierungsmitteln, die man auch durchaus miteinander kombinieren kann, eine vollständige Finanzierung des Firmen-Kaufs zu erreichen. Dann muss man sich aber dennoch noch nicht vom Traum von der eigenen Firma verabschieden, denn es gibt ja auch noch öffentliche Fördermittel. Dies sind noch einmal zusätzliche Hilfen auf dem langen Weg zur wasserdichten Finanzierung des Firmen-Kaufs. Durch diese Fördermittel versuchen Bund und Länder, Existenzgründern einen Weg zu einer guten Finanzierung zu ebnen. Auch hier ist es wie bei den Finanzierungsmöglichkeiten, es gibt nicht nur ein Förder-Instrument, sondern mehrere. Lassen Sie sich von der axanta AG beraten zum Thema öffentliche Fördermittel.

Zinsgünstige Förderkredite
  • Das beliebteste und häufigste der Instrumente
  • Vorteil: sehr niedriger Effektivzins
  • Hausbankprinzip oder auch Durchleitungsprinzip (Förderkredite werden über ein Kreditinstitut wie der Hausbank vergeben, gegen Zahlung einer Bankmarge übernimmt diese auch das Ausfallrisiko.
Haftungsfreistellungen
  • Werden mit Förderkrediten kombiniert und von staatlichen Förder-Instituten übernommen.
  • Senkung der Eigenkapitalkosten und Risikokosten der Geschäftsbanken.
  • Bereitschaft zur Beteiligung an risikoreichen Krediten seitens der Banken wird erhöht
  • Ähnliche Wirkung: öffentliche Garantien oder Bürgschaften

Öffentliche Förderkredite sind oft das Finanzierungsinstrument, das eine Firmenübernahme überhaupt erst möglich macht. Diese Förderprogramme gibt es sowohl auf Bundesebene als auch auf Landesebene. Weiterhin stehen meistens auch noch Ergänzungsmöglichkeiten zur Verfügung auf regionaler Ebene. [axanta Übersicht]

axanta AG – Möglichkeiten der Firmenkauf-Finanzierung

Natürlich stehen einem potentiellen Käufer eines bestehenden Unternehmens ganz unterschiedliche Möglichkeiten zur Verfügung, um eine stabile Finanzierung zu erreichen.

axanta AG – Eigenmittel

Dass es ganz ohne Eigenkapital nicht geht, wurde bereits zuvor erwähnt. Eigenkapital ist notwendig, um eine stabile Finanzierung erreichen zu können. Generell geht man hier von einem Prozentsatz von 15% gemessen am Gesamtkaufpreis für das Unternehmen aus. Dies hat man sich nicht einfach so ausgedacht, ganz im Gegenteil. Diese Größe stammt aus den Vorgaben, die zugrunde liegen für die Gewährung von öffentlichen Förderkrediten. Allerdings gibt es hier auch eine Ausnahme von der Regel, und zwar dann, wenn es um Unternehmen geht, die mehr als 3 Millionen Euro kosten werden. Hier ist es dann durchaus möglich, dass der Prozentsatz für die Eigenmittel herabgesetzt wird. Sollte dies nicht der Fall sein gibt es noch das EK-Ersatz-Darlehen, mit dessen Hilfe der Prozentsatz für das Eigenkapital dann doch noch erreicht werden kann.

axanta AG – Beteiligungskapital

Beim Beteiligungskapital gibt es wieder mehrere Möglichkeiten, wo das Geld herkommen kann. Diese sind:

  • Banken-Beteiligungsgesellschaften
  • öffentliche Beteiligungsgesellschaften
  • private Gesellschaften, auch bekannt als Private Equity
  • Venture Kapital

axanta AG – Mezzanines Kapital

Dieser Begriff wird vielen vielleicht nicht unbedingt bekannt sein. Beim mezzaninen Kapital handelt es sich um sogenannte hybride Finanzierungsarten. Diese zeichnen sich dadurch aus, dass sie sowohl die Eigenschaften von Fremdkapital als auch von Eigenkapital aufweisen. Zu diesem mezzaninen Kapital gehören:

  • Nachrangdarlehen
  • Genuss-Scheine
  • stille Beteiligungen

axanta AG – Fremdkapital

Dies ist die wohl geläufigste und am häufigsten genutzte Variante, wenn es um die Finanzierung von Unternehmens-Käufen geht. Hier stehen folgende Varianten zur Verfügung:

  • Bankdarlehen
  • Privatdarlehen
  • Verkäufer-Darlehen

Sowohl die Bankdarlehen als auch die Privatdarlehen werden für gewöhnlich inklusive einer Absicherung abgeschlossen, die Verkäufer-Darlehen normalerweise ohne eine Absicherung. [axanta Übersicht]

axanta ag – Pflichten des Käufers

Ohne einen schlüssigen Unternehmensplan, auch bekannt als Businessplan, ist an einen Firmenkauf gar nicht zu denken. Zudem muss der Käufer unbedingt eine hohe fachliche Kompetenz vorweisen können, und auch im unternehmerischen Bereich muss er gute Erfahrungen besitzen.

Von größter Wichtigkeit: Ausreichende Eigenmittel!

Wer ein Unternehmen kaufen möchte, sollte mindestens Eigenkapital in Höhe von 15 Prozent des gesamten Kaufpreises vorweisen können.

Professioneller Transfer – wichtig für die Finanzierung

axanta ag – Pflichten des Käufers. Professioneller Transfer – wichtig für die Finanzierung.

axanta AG – Finanzierung

Der reibungslose Ablauf eines Transfers ist oft die Grundlage dafür, dass vielleicht bestehende Finanzprobleme dann doch recht schnell gelöst werden. Wenn der Transfer wirklich professionell und gründlich durchgeplant wurde, werden Finanzierungspartner eher überzeugt, dass der neue Inhaber seinen finanziellen Verpflichtungen nachkommen kann und wird.

Wichtige Punkte eines professionellen Firmen-Transfers

  • angemessener Kaufpreis
  • eine ausführliche Einarbeitung des neuen Besitzers des Unternehmens

Die Finanzierung – so setzt sie sich zusammen

Eine Finanzierung eines Unternehmenskaufs setzt sich aus unterschiedlichen Bestandteilen zusammen. Hier geht es nicht nur um den eigentlichen Kaufpreis, wobei dies der wichtigste Punkt ist, sondern auch noch um einige andere Bestandteile, die man nicht vergessen sollte.

Allgemein setzt sich ein solcher Kaufpreis für eine Firma zusammen aus

  • dem Kaufpreis, also dem Betrag, der laut Kaufvertrag an den Verkäufer gezahlt wird
  • den anfallenden Transaktionskosten, dazu gehören neben den Beraterkosten und den Kosten für Gutachten und Beurkundungen auch noch weitere Positionen
  • der Umfinanzierung von bereits bestehenden Verbindlichkeiten wie Krediten, die heute fast jedes Unternehmen in irgendeiner Form hat, dies beinhaltet auch die Ablösung solcher Kredite mit der Möglichkeit, eine günstigere Finanzierung zu finden mit besseren Zinsen

axanta AG – Stationen eines Firmen-Transfers

Ein Firmen-Transfer läuft in unterschiedlichen Phasen ab. Man sieht, dass zwar vor der eigentlichen Finanzierung noch einige andere Punkte stehen, dennoch ist die Finanzierung des Projekts auf jeden Fall der wichtigste Punkt überhaupt beim Firmen-Kauf. Hier eine Übersicht der einzelnen Punkte.

Punkt 1 Punkt 2 Punkt 3 Punkt 4 Punkt 5 Punkt 6
Die Ergreifung von Maßnahmen für den Verkauf Die Suche nach einem potentiellen Käufer Verhandlungen zum Verkauf Erstellung und Unterzeich-nung eines Vorvertrags Kauffinanzie-rung Kaufabschluss per Vertrag

Axanta AG informiert – Ohne bestimmte Voraussetzungen kein tragfähiges Finanzkonzept

Der Kauf eines Unternehmens ist nicht ohne ein wirklich tragfähiges Finanzkonzept möglich. Um dieses erstellen zu können, sind ganz bestimmte Voraussetzungen unumgänglich. Hier steht nicht nur der Käufer in der Pflicht, sondern auch das zu verkaufende Unternehmen. Die axanta AG hilft bei der der Erstellung.

Pflichten des Verkäufers (der zu übernehmenden Firma)
Das Unternehmen sollte eine ausreichend gute Gesamtverfassung vorweisen können. Zu betrachten sind hier unter anderem:

  • Produktprogramm
  • Leistungsprogramm
  • Geschäftsausstattung
  • Marktpositionierung
  • Personalbesetzung
  • Marktsituation

Eine nachhaltige Ertragskraft sollte das Unternehmen auf jeden Fall vorweisen können für den Zeitraum von einigen Jahren. Selbstverständlich darf auch die Zukunftsperspektive keine negativen Aussichten bieten. Ein überschaubares Risiko ist hier eine der Grundvoraussetzungen. [axanta Übersicht]

axanta AG – Die wichtigste Hürde  “Die Finanzierung”

Die Finanzierung für den Kauf eines Unternehmens kann sich wirklich zu einem sehr großen Problem entwickeln. Es ist eine Hürde, die zunächst einmal genommen werden muss. Der gesamte Kauf hängt von dieser Finanzierung ab. Es ist nicht immer nur der Käufer, der sich hier Gedanken macht, sondern natürlich auch der bisherige Firmeninhaber. Ein Verkauf eines Unternehmens ist ein wichtiger Schritt, der zeitintensiv ist, und somit wünscht sich der Verkäufer selbstverständlich auch einen reibungslosen Ablauf der Bezahlung. Stellt sich heraus, dass die Tragfähigkeit der Übernahmefinanzierung zu wünschen übrig lässt, besteht durchaus die Gefahr, dass das Unternehmen später in die Insolvenz rutscht.

axanta AG – Risiken abwägen und nicht unterschätzen

Beim Kauf eines Unternehmens gibt es sehr oft Risiken, die man als Außenstehender gar nicht ausreichend abschätzen kann. Dasselbe gilt auch für die Chancen, die sich ergeben können. Daher ist hier meistens eher Vorsicht bei eventuellen Finanzpartnern angesagt als purer Enthusiasmus, wenn es um eine Entscheidung geht. Die axanta ist in der Lage, bei der Einschätzung der Risiken mit Rat und Tat zur Seite zu stehen. Ein besonderes Problem können hier Dinge wie Image und Marke sowie auch Kundenstamm oder Bekanntheitsgrad werden, die sogenannten immateriellen Aktiva. [axanta Übersicht]

Geringes Eigenkapital – ein Problem

Axanta AG - die wichtigste Hürde Finanzierung. Axanta informiert: Risiken abwägen und nicht unterschätzen.

axanta AG – Geringes Eigenkapital

Das wohl größte Problem bei einem Unternehmenskauf ist das oft fehlende Eigenkapital. Viele potentielle Käufer möchten zwar ein Unternehmen übernehmen, verfügen aber nicht über ausreichende Eigenmittel. Daraus folgt dann, dass der Kauf der Firma zum einem sehr großen Teil durch eine Fremdfinanzierung erfolgen muss. Dies bietet zwar Chancen, aber auch einen großen Nachteil, und das ist das Risiko eines erhöhten Entzugs von Liquidität, der eventuell auftreten kann nach der Übernahme. Dies kann eine sehr große Belastung darstellen für die Finanzstabilität des Unternehmens. Sehr problematisch ist dies besonders für die etablierten, alteingesessenen Unternehmen, die eine Ertragskraft erreichen, die gerade mal als durchschnittlich anzusehen ist. Wer ein recht junges, aufstrebendes Unternehmen übernehmen möchte, hat hier bessere Chancen, da von einem recht schnellen Wachstum auszugehen ist. Dies bietet dann wiederum eine gute Wertschöpfungs-Aussicht. [axanta Übersicht]

axanta AG – Transaktionsstrukturierung Share Deal versus Asset Deal

Im Zusammenhang mit dem Thema Unternehmenskauf/ -verkauf tauchen häufig die Begriffe Share Deal und Asset Deal auf. Sie gehören zu den gebräuchlichsten Verkaufsformen bei Unternehmen. Im Folgenden erklärt die axanta AG den Unterschied und benennt grundlegende Vorteile aus Käufer- und Veräußerersicht.[axanta Übersicht]

axanta AG erklärt, was man unter Asset Deal versteht

Bei einem Asset Deal werden die Vermögensgegenstände eines Unternehmens verkauft. Jedes einzelne Wirtschaftsgut muss dabei dinglich übertragen und jede Verbindlichkeit (mit Zustimmung des jeweiligen Vertragspartners) auf den Käufer übertragen werden. Das gilt gleichermaßen für das bilanzierte Anlagevermögen wie für Vermögensgegenstände des Umlaufvermögens sowie immaterielle Wertgegenstände, zum Beispiel Markenrechte oder Lizenzen. Werte wie Grundstücke oder Immobilien, die einem Gesellschafter gehören, aber von der Gesellschaft genutzt werden, werden nicht mit übertragen.

axanta AG unterstützt Sie im Bereich Unternehmenskauf/ -verkauf und erklärt Ihnen den Vergleich von Share Deal versus Asset Deal. Bei Fragen können Sie sich an axanta wenden - die axanta Mitarbeiter helfen Ihnen gerne weiter.

axanta AG – Unternehmenskauf/ -verkauf

Wichtig: Der Verkauf gilt nur für die explizit benannten Wirtschaftsgüter. Dies bietet den Vorteil, dass der Käufer genau weiß, was er erwirbt. Außerdem hat er dank der genauen Auflistung Gelegenheit auszuwählen, welche Vermögensgegenstände (Assets) für ihn interessant sind. Ob Verträge und Verbindlichkeiten auf den Käufer übergehen, muss detailliert geregelt werden, sodass Risiken nicht automatisch an den Erwerber übertragen werden.

Findet mit der Übertragung einzelner Vermögenswerte gleichzeitig ein Betriebsübergang statt, gehen auch sämtliche Arbeitsverhältnisse auf den Erwerber über. Was am Ende eines Asset Deals übrig bleibt, ist die Gesellschaft selbst.

axanta AG zeigt, was sich hinter Share Deal verbirgt

Bei einem Share-Deal werden die Gesellschaftsanteile am Unternehmen veräußert. Damit geht das gesamte Unternehmen mit allen Rechtsbeziehungen, Vermögensgegenständen und Verbindlichkeiten an den Erwerber über, der hierdurch zum Gesellschafter wird. Ausgenommen sind lediglich Gegenstände, die der Verkäufer vorab aus der Zielgesellschaft entnommenen hat. Einer Zustimmung des Vertragspartners für die Übertragung bedarf es nicht.

Da beim Share Deal nur Unternehmensanteile erworben werden, bleibt das Unternehmen durch den Erwerb von Aktiva und Passiva in seiner Struktur unberührt. Es wird unter Fortbestand aller Verbindlichkeiten und Haftungsrisiken im laufenden Betrieb übernommen. Der Käufer ist dabei an frühere Organbeschlüsse gebunden. Hat die verkaufende Gesellschaft Verträge mit entsprechenden Klauseln für den Fall eines Gesellschafterwechsels geschlossen, so kann es aufgrund des Sonderkündigungsrechts jedoch zu Änderungen kommen. Anders als beim Asset-Deal geht bei einem Share-Deal ausnahmslos das ganze Unternehmen an den neuen Besitzer über. Für den Verkäufer positiv ist, dass keine Auswahlmöglichkeit bei den Vermögenswerten besteht.

axanta AG – Share Deal und Asset Deal im Vergleich

Vorteile:

Share Deals Asset Deal
  • vergleichsweise einfache Struktur und der damit verbundenen schnelleren Durchführung
  • sämtliche Verträge bleiben unberührt der Veräußerer bleibt nicht mit einer sogenannten Mantelgesellschaft zurück
  • der Käufer weiß, was er kauft und kann einzelne Wirtschaftsgüter auslassen
  • Der Erwerb einer risikobehafteten Mantelgesellschaft ist nicht erforderlich
  • eine Haftungskontinuität für Altverbindlichkeiten besteht nicht

Für den Käufer birgt der Share Deal allerdings das Risiko, mit der Komplettübernahme auch mögliche Risiken zu erben. Insbesondere beim Erwerb krisenbehafteter Unternehmen ist daher ein Asset Deal meist die bessere Wahl. [axanta Übersicht]

axanta AG – Fakten für den Unternehmensverkauf :

axanta AG – Fakten für den Unternehmensverkauf. Die Axanta AG bietet Ihnen alles aus einer Hand (Beratung, Bewertung, Vermittlung).

axanta AG – Beratung, Bewertung, Vermittlung

  • über 4.000 qualifizierte Kaufinteressenten
  • deutschlandweit vertreten
  • persönlicher Project Coordinator für jedes Mandat
  • 320 erfolgreiche Transaktionen
  • Kompetenz im Bereich KMU
  • zertifizierte Prozesse gemäß ISO 9001
  • alles aus einer Hand: Beratung, Bewertung, Vermittlung

Die axanta AG bereitet durch ihre Beratungs- und Bewertungsleistungen die Unternehmen perfekt für den Verkauf vor.

Die axanta Unternehmensvermittlungs GmbH & Co. KG bietet durch ihre Käuferdatenbank, ihr professionelles Netzwerk und ihre individuell gestalteten Marketingstrategien die besten Chancen für eine erfolgreiche Unternehmensübergabe.

Durch die strukturierte Vorgehensweise und die Zusammenarbeit der axanta AG und der axanta Unternehmensvermittlungs GmbH & Co. KG erhalten Sie die bestmögliche Dienstleistung im Bereich Unternehmensvermittlung. [axanta Übersicht]

Der Kauf eines Unternehmens als Alternative zur Neugründung mit axanta AG

Der Kauf eines Unternehmens als Alternative zur Neugründung mit axanta AG. axanta – Vermittlung von Unternehmensbeteiligungen

axanta AG – Kauf eines Unternehmen als Alternative

Der Einstieg in die Selbstständigkeit muss nicht mit der Gründung eines neuen Unternehmens verbunden sein. Auch durch den Kauf einer Firma kann man sich eine unabhängige berufliche Existenz aufbauen.

Dieses Vorgehen hat mehrere Vorteile, wenn es sich um einen Betrieb handelt, der über funktionierende Strukturen verfügt. So kann die Übernahme von Mitarbeitern, Kunden und Lieferanten den Start in das Unternehmertum erheblich erleichtern, ohne dass die Verwirklichung eigener Überlegungen und Optimierungsmaßnahmen zurückstehen muss.

axanta – Vermittlung von Unternehmensbeteiligungen

Die axanta AG ist allerdings nicht nur der perfekte Partner, wenn es darum geht, ein Unternehmen zu kaufen, mit dem man die eigenen beruflichen Ziele erreichen kann. Auch Investoren, die nach Wachstumsmöglichkeiten suchen und Interesse an einer stillen oder einer aktiven Beteiligung haben, erhalten umfassende Unterstützung.

Sowohl selbstständigen Existenzgründern, als auch Investoren, stehen die Experten der axanta AG auch nach Vertragsabschluss als sachkundige Berater zur Verfügung. [axanta Übersicht]

Erfolgreicher Unternehmenskauf mit der axanta AG

Ein sorgfältig geplanter Kaufprozess ist die Grundlage für die aussichtsreiche Übernahme eines Unternehmens. Der Markt legt die Regeln für den Ablauf des Unternehmensverkaufs fest – Angebot und Nachfrage bestimmen den Preis. Die Mitarbeiter der axanta AG beherrschen diese Regeln und verhandeln geschickt und kenntnisreich im Sinne des Auftraggebers.

Erfolgreicher Unternehmenskauf mit der axanta AG. Die axanta AG zunächst ein genaues Suchprofil und nimmt eine Qualifizierung vor.

Unternehmenskauf mit axanta AG

Eine Übersicht über den Markt und aktuelle Datenbanken spielen beim Unternehmenskauf eine entscheidende Rolle. Wenn ein Kaufinteressent in ein Unternehmen mit bestimmten Kriterien investieren möchte, dann erstellt die axanta AG zunächst ein genaues Suchprofil und nimmt eine Qualifizierung vor. Danach wird im ersten Schritt ein Abgleich mit eigenen Verkaufsangeboten vorgenommen und im zweiten Schritt auch gezielt extern nach passenden Unternehmen gesucht. [axanta Übersicht]

axanta – Maßnahmen für einen erfolgreichen Unternehmenskauf

Alle potenziellen Ziel-Unternehmen werden im Sinne des Investors gründlich untersucht. Die Ermittlung des realistischen Firmenwerts ist dabei von großer Bedeutung. Unter anderem müssen folgende Fragen beantwortet werden: Zu welchem Preis sind vergleichbare Unternehmen kürzlich verkauft worden? Wie beeinflusst der Standort den Wert? Wie werden sich zukünftig die Erträge vor Steuern und Fremdkapitalzinsen (sog. EBIT) entwickeln? [axanta Übersicht]

Die Finanzierung des Kaufs

axanta AG – Maßnahmen für einen Unternehmenskauf. Axanta Mitarbeiter beraten Sie gerne.

axanta AG- Finanzierung des Unternehmenskauf

Um die Höhe des Investitionsvolumens festzustellen, muss der Käufer entscheiden, wie viel Eigenkapital ihm zur Verfügung steht und wie viel davon eingesetzt werden soll oder kann. Der finanzielle Spielraum wird vergrößert, wenn das Eigenkapital mit einem Verkäuferdarlehen kombiniert wird.

Hierbei vereinbaren Käufer und Verkäufer einen Zeitraum, in dem der Kaufbetrag ratenweise aus der “Kasse” der zu kaufenden Firma bezahlt wird. Auf diese Weise signalisiert der Verkäufer zusätzlich, dass sein Unternehmen vertrauenswürdig, gesund und gewinnbringend ist. Dies beschleunigt den gesamten Prozess. [axanta Übersicht]

Die axanta AG – Kompetenz und Erfahrung

Dank vieljähriger Erfahrung kann die axanta AG ein bestens strukturiertes und vielfach bewährtes Dienstleistungspaket für den Unternehmenskauf anbieten, das alle relevanten Aspekte berücksichtigt.

Die Transparenz des Handelns ist der Grundpfeiler für eine vertrauensvolle Geschäftsbeziehung. Auf den kompromisslosen Einsatz kann sich jeder Mandant verlassen. Die axanta AG blickt auf eine lange Liste erfolgreicher Firmenkäufe aus vielen unterschiedlichen Branchen zurück und bündelt das gewonnene Know-how für jeden Auftrag. [axanta Übersicht]